Interkulturelles Training USA

Am 13. Oktober 2012 veranstaltete das Akademische Auslandsamt der Hochschule der Medien in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Amerikanischen Zentrum Stuttgart (DAZ) ein interkulturelles Training für die USA. Es war vorwiegend an die Studenten der HdM gerichtet die vorhaben, ein Teil des Studiums in den USA zu verbringen.

Das kam also wie für mich gerufen. Die Teilnahmegebühr von 10 Euro hat sich auf jeden Fall gelohnt. Die beiden Referenten, Sera (US-Amerikanerin) und Philipp (Student und Student Ambassador im DAZ) hielten einen super coolen Workshop. In Form von interaktiven Spielen und Aufgaben haben wir einen guten Einblick in die amerikanische Kultur, Tipps zum Studieren und dem alltäglichen Leben in den USA bekommen.

Auch hier gibt es einen weiteren positiven Nebenenffekt: Das Akademische Auslandsamt der HdM weiß, dass man daran teilgenommen hat und schon im Vorfeld der Bewerbungsfrist Interesse am Wunschland zeigt. Könnte sich also auch positiv auf die Bewerbung für das CalSta oder Oregon Programm auswirken ;)

Mehr Infos zum DAZ: www.daz.org
Bildquelle: Flyer DAZ / HdM

Buddy Programm

Im WS12/13 habe ich beim Buddy-Programm des HdM Exchange Networks mitgemacht. Ich war Buddy für Antonella, eine Studentin aus Croatien. Sie wurde in Deutschland geboren und hat für ein paar Jahre auch hier gelebt. Daher kann sie schon recht gut Deutsch und die Kommunikation ist einfach :)

Als Buddy ist man Ansprechpartner für den Incoming (Austauschstudent von einer anderen Hochschule irgendwo außerhalb von Deutschland) für die Zeit, an der er/sie in Stuttgart an der HdM ist. Man hilft u.a. dabei ein Bankkonto anzulegen, ins Wohnheim einzuziehen, sich beim Bürgerbüro zu registrieren und gibt eine Tour über den Campus. Weiterlesen

Seite 1 von 11