Winter2009

Tag 3 – Weiterreise zum Platzierungsort

Letzter Tag des Seminars in New York. Heute geht’s nur um die Weiterreise zum Platzierungsort. Anja, die vor ein paar Jahren am PPP teilgenommen hat und noch bis Ende August bei CDS arbeitet, hat für jeden einzelnen von uns eine die Weiterreise zum Platzierungsort geplant. Zwei Monate lang hat sie nichts anderes gemacht, als „zwischen“-Hosts anzurufen, Tickets zu kaufen, Fahrpläne zu studieren und und und. Riesen Kompliment!!!

Wir wurden in 5 Gruppen aufgeteilt. Ich gehörte zu denen, die alleine bzw. in einer kleinen Gruppe weiterreisen. Dann gab’s zum Beispiel noch ne riesen Gruppe mit bestimmt 25 Leuten, die alles zusammen mit dem Greyhound nach Chicago reisen. Das gibt bestimmt ne große Party – ein Wagon nur mit PPPlern. Die Ankunftsdaten sind sehr unterschiedlich. Manche reisen nur einen Tag, andere reisen bis zum 24. August in den USA herum, bis sie dann endlich bei ihren finalen Hosts angekommen sind. Ich habe zusammen mit Fabian eine seeeeehr lange reise nach Fair Lawn, New Jersey vor mir. (Google Maps)
Wir werden ganze 15min mit dem NJ Transit unterwegs sein und and er Secaucus Junction aussteigen und dort auf Peter warten.

Als dann am frühen Nachmittag alle Trips zum Platzierungsort durchgesprochen waren, hat uns CDS zu einem Lunch bei einem anderen Mexikaner eingeladen. Hat sehr gut geschmeckt dort (Hatte nen Chickenwrap gehabt). Nach dem Essen gab’s sogar einen Tequila. Da ich mit ein paar Leuten etwas später dran war, bekamen wir nur noch die Kühlschrankplätze. In der Ecker, wo wir saßen warn es bestimmt nur 12°C. Ihr kennt wart doch bestimmt mal in so nem Kühlwagen in dem auf der Kirmes oder so immer die Fässchen gelagert werden. So kalt war es da und wir saßen dort bestimmt ne Stunde oder so…

Naja nach dem Essen hatten wir den Rest des Tages zur freien Verfügung. Wir teilten uns in kleinen Gruppen auf. Ich beschloss mich denen anzuschließen, die zur Wallstreet wollten und anschließend mit der Staten Island Ferry ne Runde an der Freiheitsstatue vorbeifahren wollten.

Zur Wallstreet sind wir mit der Subway, natürlich von der Grand Central Station aus, gefahren. Gegen ein zwei Stunden Ticket für 2,25 Dollar, kann man eigentlich nichts sagen. Das Börsengebäude ist gigantisch anzusehen. Siehe Bilder. Und auch die Fahrt nach Staten Island und zurück an der Freiheitsstatue vorbei war auch cool. Auf dem Rückweg hatten wir noch etwas Zeit und beschlossen noch mal durch den Central Park zu spazieren. In der Nähe befindet sich „McGees“ Pub. Es ist die Vorlage des „McLaren’s“ in How I Met Your Mother. Doch leider sieht es von außen gar nicht so aus. Von Innen kann ich’s nicht beurteilen, weil wir nicht reingegangen sind. War etwas zu teuer da drin und wir wollten auch langsam mal nach hause… Aber auf den Weg zum Hostel, gingen wir noch über den Timesquare. Den muss man einfach mal bei Dunkelheit gesehen haben. Überwältigend! Videos !!!!

Zum Abschluss des letzten Tags in der Stadt, die wirklich niemals schläft, gönnten Niklas und ich noch ein kleines Bierchen auf dem Zimmer. PROST!

Dieser Artikel wurde am 6. August 2009 um 23:10 Uhr unter Diary abgelegt. Verfolge die Diskussion zu diesem Beitrag per RSS 2.0 feed. Hinterlasse einen Kommentar oder einen Trackback deiner eigenen Seite.

Verfassen:

Name
Email
Website
Nachricht
 

63 Queries / 0,097 Sekunden