Winter2009

Tag 15 – I love college

Erster Tag am College. Meine erste Class begann um 10:30am. Da ich aber immer noch kein Auto habe und mich daher Laurie zum College fahren muss und ich heute Morgen mit Joanne vom Language Lab sprechen sollte wegen meiner SSC, ging der Wecker schon um 6am *gäääähn* Um 7 Uhr machten wir uns auf den Weg. Unterwegs holten wir noch Dasha ab. Die ist absolut kein Morgenmensch, die legte sich gleich auf die Rückbank und hat geschlafen. Hab mich gefragt, ob sich das überhaupt lohnt, aber Laurie sagte, dass wir mindestens 45 Minuten auf dem Interstate brauchen. Für 30km auf ner Art Autobahn 45min ??? Als wir dann nach 2min die Auffahrt nahmen, sah ich warum. Alles voller Autos… es ging nur schleppend voran. Aber das coole ist: Die linke Spur ist extra für Autos mit zwei oder mehr Passagieren reserviert. Feine Sache. Und noch besser: Jeder hält sich auch daran! Ich war dann um ca. 8:15am am College. Heute finden meine Klassen alle im Levine IT Building statt. Auch das Language Lab ist in diesem Gebäude, also brauchte ich nicht viel rumzusuchen wo welches Gebäude ist…
Das Language Lab ist sehr neu und modern eingerichtet. Die Computerlernplätze habe ich noch ned gezählt sind aber bestimmt so 30 Plätze. Joanne begrüßte mich mit der freundlichen Nachricht, dass sie jemanden gefunden hat der mich zum SSC-Office fährt. Blaise heisst der gute. Er kommt aus dem Kongo und wohnt seit 7 Jahren in Charlotte. Er jobt im Language Lab, studiert aber an der University of North Carolina in Charlotte (UNCC). Er ist für die Studenten die Französischkurse belegt haben zuständig. Dann habe ich noch Paola kennen gelernt. Sie ist aus Kolumbien und ist seit einem Jahr in Charlotte und bleibt noch bis nächsten Herbst. Sie ist für die Spanisch-Studenten zuständig.

Ich blieb noch bis kurz vor halb 10 im Language Lab und bin dann hoch in den 5. Stock. Der erste Kurs war „Webmarkup and Scripting“. Die Klassenräume sind super eingerichtet. Moderne Sony Beamer, Lautsprecherboxen in der Decke die mit dem Rechner des Lehrers verbunden sind, reichlich Rechner (recht neu und alle von Dell). Das war auch das einzig Positive. Wir sind ca. 15 Leute in dem Kurs und die meisten sind über 30. Es gibt sowieso recht viel ältere Leute hier am College. Viele wollen sich hier im Alter noch weiterbilden oder umschulen, weil sie keinen Job haben. Ein paar jüngere waren auch dabei. Aber alle in dieser Klasse kamen mir irgendwie komisch vor. Keiner von denen sieht so aus als hätte er was mit Webentwicklung zu tun… Dieser Eindruck bestätigte sich auch während des Kurses (die Lehrerin mit eingeschlossen, sie geht nach Schema F aus dem Buch vor). Ich fühlte mich dort auf jeden fall total unterfordert. Das ist wirklich ein Kurs für Nichtskönner. All das was wir „gelernt“ haben und noch lernen werden, kann man auf jeder belieben Web-Tutorial-Seite nachlesen und erlernen. Find das echt ne Geldverschwendung. Im Grunde bezahlt man nur dafür, damit man später nen Zertifikat in der Hand hat. Nach dem Kurs war mir klar, das ich mir dringend darüber Gedanken machen musste diesen Kurs zu wechseln – ist sonst einfach nur verschwendete Zeit für mich.

Nach dem Kurs fuhr Blaise mich dann zum Social Security Department. Diesmal nur 15min gewartet und die nette Dame am Schalter sagte nach 3min, dass ich meine SSC in den nächsten 2 Wochen zugeschickt bekomme. „YES!“ blöd ist nur, dass ich jetzt noch nicht im Language Lab arbeiten und Geld verdienen kann. Denn wenn sich das mit dem Autokauf so weiterentwickelt, sollte ich etwas extra Money verdienen, ist aber nen anderes Thema.

Ich hatte damit gerechnet, dass es wieder so 2 Stunden dauern wird. Jetzt war ich aber schon wieder um 1:30pm am College und mein nächster Kurs war erst um 6pm. Ich habe den Tag in der Lobby des IT Buildings damit verbracht einen neuen Kurs zu suchen, den ich eventuell tauschen könnte und hab ein bisschen im Textbook des Webmarkup Kurses gelesen, um sicher zu gehen, dass das wirklich alles nur unterstes Basiswissen ist.

Anschließend hab ich Paola im Language Lab noch kurz besucht und dann war es auch schon Zeit für den E-Commerce Kurs von 6pm bis 9:40pm. Das hat mir alles ganz gut gefallen, obwohl der Lehrer bzw. es ist irgendein Kerl aus der Industrie, so ein bisschen seine Macken hat, aber auf der anderen Seite doch nen cooler Tüp ist. Hm, schwer zu erklären. Fangen wir damit an, dass wir als erstes alle Computerbilschirme um 90 Grad drehen sollten, damit keiner an den PC’s rumspielt, unsere Handys sollten alle ausgemacht werden (kein Vibrationsalarm und nichts). Falls ein ganz wichtiger Grund vorliegt, zum Beispiel, dass man dem Babysitter nicht traut, soll man ihm vorher ne eMail schicken und das mit ihm absprechen. Generell soll die ganze Kommunikation mit dem Lehrer ausschließlich über eMail laufen. Im Betreff soll als erstes immer unserer Kursname stehen, danach unser Name und dann der Betreff (ist zwar nervig, aber steckt System dahinter…) . Dann sagte er uns, dass dies eine der anspruchvollsten Kurse ist und dass wir bis nächste Woche schon mal die ersten 90 Seiten des Buchs durcharbeiten sollen. Ahso, und wir dürfen niemals früher gehen. Er wird uns also immer bis 9:40pm in den Klassenraum sitzen lassen. Steht so im Syllabus und danach muss man sich richten. Aber er ist ein ganz smarter Kerl und weiß wovon er spricht. Die Themen, die wir behandeln werden scheinen auf den ersten Blick ganz interessant zu sein. Die E-Commerce Klasse gefällt mir ganz gut, obwohl dort auch nur überwiegend Leute bei sind, die einiges älter sind als ich.

Nach dem Kurs wurde ich von Paul und seiner Freundin Jaz abgeholt. Wir machten noch eine kleine Autotour durch Downtown, war sehr cool bei Charlotte mal bei Nacht zu sehen. Paul auchn Typ ey. Als wir seine Freundin zu hause absetzten verabschiedete er sich mit einem coolen „Peace!“ und fuhr weiter… Es waren um 11:30pm noch 30 Grad Celsius draussen… *schwitz* Ich weiß die Klimaanlagen die einfach überall verbaut sind echt zu schätzen.

Dieser Artikel wurde am 18. August 2009 um 19:32 Uhr unter Diary abgelegt. Verfolge die Diskussion zu diesem Beitrag per RSS 2.0 feed. Hinterlasse einen Kommentar oder einen Trackback deiner eigenen Seite.

Frank schrieb am 20. August 2009 um 12:22 Uhr

Dome, das war ein ereignisreicher Tag. Machst du also HTML für Dummis? Übernimm doch die Kursleitung und zeig der Lehrerin wie es geht… Man sagt in den USA also „Peace“ zur Freundin bei der Verabschiedung?

And by the way: ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG! wünscht dir deine Ex-EDV.

Meike schrieb am 22. August 2009 um 22:21 Uhr

Du hast doch nicht etwa ein Problem mit „Älteren“ *lol*? Domi….

Verfassen:

Name
Email
Website
Nachricht
 

57 Queries / 0,079 Sekunden