Winter2009

Weihnachtsverkehr

Oder: Wie ich mittlerweile das Automatikgetriebe zu schätzen weiß.

Für meine Notizen: Nie mehr innerhalb zwei Tage nach Weihnachten in den USA ne längere Reise mit dem Auto unternehmen!

Aus einem geplanten 6,5 Stunden Trip von Charlotte nach Orlando, wurden ruckzuck 13 Stunden. Das Gute daran war, dass wir zu dritt unterwegs waren und mit Scotts Auto gefahren sind. Ein wirklich relativ luxuriöser Nissan Morano (Lederaustattung, alle sitze elektrisch verstellbar, Rückfahrkamera, Sitzheizung, verschiedene frei programmierbare Setup-Up’s der Fahrersitzeinstellungen, Automatisches Licht und Regensensor und ganz viel anderer technischer Schnickschnack, welcher dem Dome gefaellt…Also, ich mag ja im Grunde keine Automatikgetriebe, aber so langsam gewöhnt man sich an diese (langweilige) Bequemlichkeit. Die meisten kennen das ja: im Stau bzw. stockenden Verkehr zu stehen und immer wieder von neuem Anfahren, Kupplung kommen lassen, mit dem Gas spielen etc. Für mich kostet das immer die meisten Nerven. Mit Automatikgetriebe bleibt das alles aus! Einfach nur Gas geben oder bremsen. Man braucht nur seinen rechten Fuß. Und auch sonst hat man immer eine Hand frei, denn man muss ja keine Gangschaltung bedienen. Der Platz den die Gangschaltung belegt wird in allen Autos durch zwei Getränkehalter ersetzt. Da sind die Amis ja ganz groß drin. Immer irgendein Becher einer Fastfoodkette im Getränkehalter. Auch die Becherhersteller haben mitgedacht und haben bei den großen XL Becher ca. 5-10cm des Fußes so schmal gemacht, dass er in jeden Getränkehalter passt. Das nur mal am Rande.

Wir sind also nachts um 12am endlich in unserem Hotel in Orlando angekommen. Scott hat das Hotel Royal Plaza (3,5 Sterne) in Downtown Disney gebucht. Heißt also, zu den verschiedenen Parks hatten wir es nicht weit. Nach dem Einchecken gings dann kurz noch zu Waffle Haus was futtern. Dort berieten wir was wir in den nächsten zwei Tagen alles so machen wollten. Das Disney World Resort besteht aus mehreren Parks: Magic Kingdom, Epcot, Disney’s Hollywood Studios, Disney’s Animal Kingdom, Wasserparks Typhoon Lagoon und Blizzard Beach und andere Attraktionen. Es haben sich auch noch andere Parks in diesem Gebiet angesiedelt wie der Universal Pictures Studios Park und dem dazugehoerigen Islands of Advanture und dem City Walk. Auch SeaWorld ist dort zu finden.

Disney World ist der größte Arbeitgeber in Florida. Eigentlich wollte ich an dieser Stelle ein paar Infos ueber die Entstehung etc berichten. Aber ein Link zu Wikipedia tuts denke ich auch. Die Walt Disney Company hat 15.000 Hektar Land gekauft damals, dass kann man sich gar nicht vorstellen. Das komplette Gebiet, wo nun die Ganzen Parks sind war damals Sumpfgebiet. Ich will nicht wissen wie viel Geld Walt Disney hier rein gesteckt hat. Disney hat damals unter verschiedenen Namen Land gekauft. Damit niemand dahinter kam, dass Disney hier was ganz Großes vor hat. Man befindet sich quasi auf Privatgrundstück, wenn man auf den Straßen in Downtown Disney unterwegs ist. Ich vermute mal Disney hat mit dem Staat Florida verschieden Verträge geschlossen, dass sie quasi nen eigener Staat im Staat sind. Aber im Grunde kann Disney sich dort alles erlauben. Zum Beispiel sind die Straßenschilder lila und im Disney Style. Selbst eine Disney Polizei gibt es dort.

Wir entschieden uns für den Universal Studio Park (gehört nicht zu Disney World, aber nach dem Erfolg für Disney, beschlossen die Universal Jungs dort auch nen Park zu eröffnen) und für die Disney Hollywood Studios, ach bekannt als MGM-Studios. Wir hatten ein wenig Beratung von einem Pärchen aus Seattle, was schon drei Wochen, DREI WOCHEN!, in Orlando ist um die Parks zu besichtigen. Ich glaube die sind in jeden einzelnen Park gewesen und haben jede Attraktion besucht. Das waeren dann die so genannten „Disney Fanatics“ :)

Nach einem langen Tag sind wir dann gegen halb zwei ins Bett gekommen. Der Wecker geht naechsten Morgen um 8.

Dieser Artikel wurde am 27. Dezember 2009 um 23:21 Uhr unter Diary, On the road abgelegt. Verfolge die Diskussion zu diesem Beitrag per RSS 2.0 feed. Hinterlasse einen Kommentar oder einen Trackback deiner eigenen Seite.

Verfassen:

Name
Email
Website
Nachricht
 

64 Queries / 0,077 Sekunden